B 193 – Faschinastraße, Baulos, Thüringen, 1997

Auftraggeber:
Tomaselli Bau GmbH, Nenzing

Ort:
Thüringen
Vorarlberg
Österreich

Ausführung:
1997

Vom Amt der Vorarlberger Landesregierung wurde der Ausbau der Kehre Thüringen bei km 5,9 projektiert. Gemäß Amtsentwurf war die Herstellung einer Winkelstützmauer geplant. Unser Büro wurde mit der Ausarbeitung einer Variante für die Hangsicherung beauftragt. Es wurde eine permanente Nagelwand mit doppelkorrosionsgeschützten Erdnägeln geplant und ausgeführt. Es wurden Nägel der Type GEWI 25 mit Längen von 3 – 6 m in verrohrten Bohrungen eingebaut. Die Nägel wurden werkseitig mit einem doppelten Korrosionsschutz versehen und auf die Baustelle geliefert. Die durchgeführten Zugversuche zeigten, dass die Rechenannahmen auf der sicheren Seite lagen. Es konnte keiner der Nägel aus dem sandig-kiesigen Hangschuttmaterial ausgezogen werden. Vielmehr ergab sich die Bruchlast durch Versagen des GEWI-Stahls. Die maximalen Anschnittshöhen betrugen dabei          ca. 8 m bei einer Wandneigung von 80 °. Die Arbeiten wurden in einem Zeitraum von weniger als 2 Monaten im Frühjahr 1997 ausgeführt.

Unsere Leistungen:
• Ausarbeitung der Hangsicherungsvariante
• Durchführung der Zugversuche und Baubetreuung

OBEN