Baugrubenumschließung Wohnanlage Linzerstraße, Wien, 2004

Auftraggeber:
ARGE Alpine Ilbau

Ort:
1140 Wien, Österreich

Im Zuge der Baugrubenherstellung für die Wohnhausanlage 1140 Wien, Linzerstraße 386 wurden im Bereich eines Nachbargebäudes und der Straße erhebliche Bewegungen der Baugrubenwände festgestellt. Als sofortige Gegenmaßnahme wurden Erdbermen als Stützkörper angeschüttet um weiter fortschreitende Verformungen zu verhindern. Unser Büro wurde von der ausführenden ARGE beauftragt, die Ursachen festzustellen, die weitere Vorgangsweise für die Baugrubenherstellung zu koordinieren und die statische Bearbeitung aller Sicherungsmaßnahmen durchzuführen. Die Baugrube wurde unter Verwendung der bereits hergestellten Bohrpfähle und Bohrträger mit Hilfe von Abstützungen auf einen vorgezogenen Gebäudekern unter laufender geotechnischer Bauaufsicht hergestellt. Außerdem wurde durch ein umfassendes geotechnisches Messprogramm mit laufenden geodätischen Kontrollmessungen, die Wirkungsweise aller Stütz- und Sicherungsmaßnahmen verifiziert. Das Messprogramm wurde außerdem zum Nachweis der ordnungsgemäßen Herstellung der Baugrube im Sinne einer Beweissicherung herangezogen.

Unsere Leistungen:
• Ursachenfeststellung, Gutachten
• Statische Bearbeitung aller Sicherungsmaßnahmen für die Baugrubenherstellung
• Geotechnische Bauaufsicht für die Herstellung der Baugrube
• Geotechnische Messungen im Zuge der Baugrubenherstellung:
– Ankerkraftmessungen
– Clinometer
– Rissüberwachung am Bestand
– Geodätische Kontrolle
– schwingungstechnische Überwachung beim Rückbau der Bohrträger

OBEN