Kraftwerk Donaustadt – Umbau Kühlwasserleitung Donauinsel, Mödling, 1996

Auftraggeber:
Firma Hinteregger & Söhne Baugesellschaft mbH Baranygasse 7, 1220 Wien

Ort:
Mödling, Niederösterreich, Österreich

Für die Umlegung der Kühlwasserleitungen für das Kraftwerk Donaustadt, sowie für den Anschluss an die bestehenden Kühlwasserleitungen waren Baugrubensicherungsmaßnahmen erforderlich, die eine geringstmögliche Beanspruchung bzw. Veränderungen des ursprünglichen Spannungszustandes bei den bestehenden Rohrleitungen erzielt. Dies wurde im Anschlussbereich der Rohre mit einer Bodenvernagelung erzeugt, wobei die Rohre gegen die Spritzbetonschale so geschützt wurden, daß auch durch geringe Bewegungen des Baugrubenverbaus keine Schäden an den Rohrleitungen verursacht werden konnten.

Unsere Leistungen:
• Statische Berechnung der Bodenvernagelung
• Vorgabe von Ausführungsdetails zum Schutze der bestehenden Rohrleitungen

OBEN