Personendurchgang, Mödling, 1994

Auftraggeber:
Österreichische Bundesbahnen Direktion Wien, Abt. 8.4 Brückenbau

Ort:
Mödling, Niederösterreich, Österreich

Im Zuge des Ausbaues des Bahnhofs Mödling wurde ein unterirdischer Personendurchgang mit Stiegenaufgängen und Liftanlagen errichtet. Die Sicherung des Bahnhofgebäudes wurde mit Hilfe einer verankerten Bohrpfahlwand gelöst. Eine Grundwasserabsenkung und eine Wasserhaltung waren für den Baugrubenaushub und die Errichtung des Durchganges notwendig, wobei auf geringstmögliche Beeinträchtigung der bestehenden Bauwerke und auf reibungslosen Betrieb der Südbahn besonderes Augenmerk zu richten war.

Unsere Leistungen:
• Bodengutachten
• Örtliche geotechnische Bauaufsicht
• Statische Berechnung für Pfahlwand

OBEN