Zweigleisiger Ausbau St. Jakob – St. Anton am Arlberg, ÖBB Arlbergstrecke, St. Jakob /St. Anton, 1998

Auftraggeber:
Österreichische Bundesbahnen P&E Wien

Ort:
St. Jakob / St. Anton, Tirol, Österreich

Im Zuge des zweigleisigen Ausbaues im oberen Stanzertal (Tirol) mussten mehrere Stützmauern für die umzulegende Bundesstraße errichtet werden. Dazu waren Hanganschnitte mit Höhen über 15 m temporär mit Spritzbeton und Erdnägeln zu sichern.

Unsere Leistungen:
• Entwurf der Sofortmaßnahmen, Erdstatische Berechnung der Schwergewichtsmauer am Böschungsfuß und Dimensionierung Krainerwand
• Bauaufsicht während der Durchführung der Sicherungsarbeiten

OBEN